Alkoholfahrten bereiten Sorge

Peine  Mehr Unfälle, viele Unfallflüchtige – die Polizei stellt ihre Statistik für 2016 vor. Am auffälligsten war ein Autofahrer mit 3,19 Promille.

Stephanie Schmidt (von links), Heidemarie Rintelmann, Thorsten Kühl und Peter Rathai präsentierten am Montag in der Peiner Polizeiinspektion die Zahlen der Unfallstatistik 2016.

Foto: jk

Stephanie Schmidt (von links), Heidemarie Rintelmann, Thorsten Kühl und Peter Rathai präsentierten am Montag in der Peiner Polizeiinspektion die Zahlen der Unfallstatistik 2016. Foto: jk

Mehr Verkehrsunfälle (2720), aber weniger Verletzte (526) gab es im vergangenen Jahr auf den Peiner Straßen. „Der Rückgang bei den Verletzten ist eine positive Entwicklung“, sagte Peines Polizeichef Thorsten Kühl am Montag bei der Vorstellung der Unfallstatistik 2016. Die Wahrscheinlichkeit, im Straßenverkehr verletzt oder getötet zu werden, stelle ein höheres Risiko dar, als Opfer einer Gewalttat zu...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha