Elektroschaden sorgte für Feuer bei Bültener Flüchtlingen

Ilsede  Die Peiner Polizei spricht von einer überlasteten Elektroinstallation und schließt Brandstiftung aus.

Völlig zerstört wurden die Wohnungen der Flüchtlingen in Bülten durch das Feuer.

Völlig zerstört wurden die Wohnungen der Flüchtlingen in Bülten durch das Feuer.

Nun herrscht Klarheit: Bei dem Feuer Anfang September in einer Flüchtlingsunterkunft an der Schützenstraße/Ecke Waldweg in Bülten handelt es sich weder um Brandstiftung, noch um ein Verschulden der Bewohner   – das bestätigt Michael Sock, Leiter Kriminal- und Ermittlungsdienst (KED) der Polizei...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.