Bürgermeister: Wir wissen zu wenig über die Flüchtlinge

Bettmar  Die Gemeinde Vechelde sieht sich an ihren Grenzen, was das Verhindern solcher Vorfälle wie die Messerstecherei in Bettmar anbelangt.

Polizeieinsatz in Bettmar: Ein Flüchtling aus dem Sudan wurde von einem Landsmann niedergestochen.

Polizeieinsatz in Bettmar: Ein Flüchtling aus dem Sudan wurde von einem Landsmann niedergestochen.

Fassungslosigkeit, Ratlosigkeit, Ohnmacht – als Vecheldes Bürgermeister Ralf Werner durch die Polizei die Nachricht von der Messerstecherei in der Bettmarer Asylunterkunft erhält, ist ihm vieles durch den Kopf geschossen. Wie kann die Gemeinde Vechelde, die die Flüchtlinge unterzubringen hat, eine...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.