Sudanese nach Messerattacke in Bettmar in U-Haft

Vechelde  Nach der Messerstecherei in einer Asylunterkunft in Bettmar hat sich der Tatverdacht gegen einen 20-jährigen Sudanesen erhärtet. Er sitzt in U-Haft.

Tatort Bettmar – in dem 900-Einwohner-Ort kam es in einer Asylunterkunft zu dem blutigen Streit zwischen sechs Sudanesen.

Foto: Th. Stechert

Tatort Bettmar – in dem 900-Einwohner-Ort kam es in einer Asylunterkunft zu dem blutigen Streit zwischen sechs Sudanesen. Foto: Th. Stechert

In einer Asylunterkunft in Bettmar in der Gemeinde Vechelde ist in der Nacht zum Freitag ein 41 Jahre alter Sudanese durch Messerstiche schwer verletzt worden. Vorausgegangen war ein Streit zwischen sechs Flüchtlingen afrikanischer Herkunft (wir berichteten). Das Opfer wurde inzwischen in einem...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.