Vienenburg: Neue Anklage wegen "Torso-Mord"

Der sogenannte "Torso-Mord" kommt ein weiteres Mal vor Gericht. Nach einem bereits verurteilten 49-jährigen Schlachtermeister aus Vienenburg im Harz muss sich demnächst auch dessen Sohn vor dem Landgericht Braunschweig verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 28-Jährigen vor, 2007 gemeinsam mit seinem Vater einen 35-jährigen Bordellbesitzer aus Bad Gandersheim ermordet zu haben. Die zerstückelte Leiche war später in der Okertalsperre gefunden worden.

Der Schlachter und der Bordellbesitzer hatten sich um Geld gestritten. Der Sohn bestreite die Beteiligung an dem Mord, teilte die Staatsanwaltschaft am Montagmittag mit. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder