Riesige Schläuche als Hochwasserschutz für Braunschweig

Braunschweig.  Die Stadtverwaltung will im Notfall einen Deich entlang des Kalenwalls errichten. Der Kauf soll möglichst schnell erfolgen.

So sah der mobile Deich aus, der in Wolfenbüttel entlang der Meesche verlegt wurde.

So sah der mobile Deich aus, der in Wolfenbüttel entlang der Meesche verlegt wurde.

Foto: Christine Zwingmann

Neue Berechnungen zu den Gefahren eines Jahrhundert-Hochwassers im Stadtgebiet führen dazu, dass die Stadt schnellstmöglich mobile Deiche kaufen will. Es handelt sich um riesige Plastikschläuche, die mit Wasser gefüllt werden. Sie sollen bei einem Extrem-Hochwasser auf dem Fußweg zwischen Europa-...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: