Braunschweig: Tankstellen-Räuber bleibt in Schiebetür stecken

Braunschweig.  Die Diebe wollten Alkohol und Süßigkeiten klauen. Doch die Tankstellenmitarbeiter reagierten geistesgegenwärtig und schlossen die Schiebetür.

Die Polizei konnte beide Diebe festnehmen.

Die Polizei konnte beide Diebe festnehmen.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Am frühen Mittwochmorgen haben zwei junge Männer versucht, Getränke und Süßigkeiten in einer Tankstelle zu stehlen. Doch ihr Vorhaben entwickelte sich anders als geplant. Wie die Polizei mitteilt, waren ein 16- und ein 22-jähriger Braunschweiger am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr auf dem Nachhauseweg, als sie offenbar die Lust auf Alkohol und Süßigkeiten überkam. Deshalb begaben sie sich zu einer Tankstelle in der Helmstedter Straße.

Lust auf Süßes und Alkoholisches

Während der 16-Jährige versuchte, die Verkäuferin der Tankstelle abzulenken, steckte sich sein 22-jähriger Kumpel Getränkedosen und Süßigkeiten ein. Dann wollten sich beide auf und davon machen.

Das auffällig unauffällige Verhalten der beiden jungen Männer hatte jedoch ein weiterer Mitarbeiter der Tankstelle, der gerade seinen Nachtdienst beendet hatte, beobachtet – und sprach sie auf den Diebstahl an. Während es dem Jüngeren schließlich gelang zu flüchten, konnte der 44-jährige Mitarbeiter den anderen Mann am Kragen ergreifen und am Ausgang des Verkaufsraums festhalten.

Die Schiebetür geht zu – der Räuber bleibt stecken

In diesem Moment schloss die 35-jährige Tankstellenmitarbeiterin manuell die Glasschiebetür, so dass der 22-Jährige zwischen den Glaselementen steckenblieb und nicht mehr entkommen konnte. Der Mitarbeiter hielt den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest und verhinderte die Flucht. Hierbei wurde der Mitarbeiter von dem Täter geschlagen und getreten, das Glas der Schiebetür ging ebenfalls zu Bruch.

Beide Täter konnten festgenommen werden

Die Polizei nahm den Mann kurz darauf fest und brachte ihn zur Polizeiwache. Eine weitere Streifenbesatzung hat aufgrund der Beschreibung des zweiten Täters auch den flüchtigen 16-Jährigen unweit des Tankstellengeländes angetroffen. Auch er wurde mit zur Polizeidienststelle genommen.

Die beiden jungen Männer müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls verantworten. Der 44-jährige Tankstellenmitarbeiter wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)