Braunschweiger Polizei sucht Mann, der Taxifahrer überfallen hat

Braunschweig.  Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am 7. September gegen 21.50 Uhr einen Taxifahrer mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt haben soll.

So soll er aussehen, der Tatverdächtige.

So soll er aussehen, der Tatverdächtige.

Foto: Polizei

Der dunkel gekleidete Mann sei ins Taxi des 35-Jährigen gestiegen und habe sich zum Jödebrunnen fahren lassen. Als dem Fahrgast der Fahrpreis genannt wurde, habe dieser einen Schal ins Gesicht gezogen, dem Taxifahrer eine Schusswaffe entgegengehalten und die Herausgabe seines Bargelds gefordert. Der Taxifahrer gab seine Geldbörse raus, aus der der Unbekannte rund 200 Euro entnahm, bevor er das Taxi verließ und in der Dunkelheit verschwand. so die Polizei.

Der Taxifahrer beschrieb den Mann als 1,75 bis 1,80 Meter groß, dünn und blass, etwa 28 bis 30 Jahre alt und akzentfrei Deutsch sprechend. Er habe dunkle Augen mit dicken Unterlidern sowie einen markanten Kiefer und herausstehende Wangenknochen. Er habe eine schwarze Kapuzenjacke getragen und habe einen schwarzen Turnbeutel bei sich gehabt. Besonders auffällig gewesen sei sein krummer Gang. Er habe sich beim Gehen schief nach rechts geneigt. Hinweise: Kriminaldauerdienst der Polizei, (0531) 4762516.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)