Raubüberfälle – Passanten griffen ein

Braunschweig.  Im Prozess vor dem Braunschweiger Landgericht spricht der drogenabhängige Angeklagte dagegen von Missverständnissen.

Die Stimmung am Schoduvel am 3. März vergangenen Jahres soll ein 31-Jähriger ausgenutzt haben, um einen stark angetrunken Mann auf einer Sitzbank an der Münzstraße zu berauben.

Die Stimmung am Schoduvel am 3. März vergangenen Jahres soll ein 31-Jähriger ausgenutzt haben, um einen stark angetrunken Mann auf einer Sitzbank an der Münzstraße zu berauben.

Foto: Philipp Ziebart

Alles nur Missverständnisse? War der Geldbörsenraub, den Passanten an Karneval auf der Münzstraße beobachtet haben wollen, nichts als der gut gemeinte Versuch, einem Betrunkenen zu helfen?Und dann der Überfall auf einen 74-Jährigen zwei Wochen später zur Mittagszeit auf dem Waisenhausdamm: An eine...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: