ÖPNV Braunschweig

Braunschweig: 12-Jähriger in Bus von Unbekanntem geschlagen

In einem Bus der BSVG-Linie 413 Richtung Leiferde wurde ein 12-Jähriger auf seinem Schulweg von einem Unbekannten geschlagen.

In einem Bus der BSVG-Linie 413 Richtung Leiferde wurde ein 12-Jähriger auf seinem Schulweg von einem Unbekannten geschlagen.

Foto: Jörn Stachura

Braunschweig.  In Höhe Rüningen kam es in einem Bus der Linie 413 zu einem Vorfall: Als ein Kind aussteigen will, schlägt ein Unbekannter zu.

In einem Bus der Linie 413 Richtung Leiferde ist es am 5. Mai zu einer Körperverletzung gekommen. Wie die Polizei erst heute berichtet, wurde ein 12-jähriges Kind in Höhe der Haltestelle „Hahnenkleestraße“ in Rüningen von einem Unbekannten mehrfach geschlagen.

Im Bus befand sich ein vermutlich alkoholisierter Mann, der sich direkt zu dem Schüler setzte. Als der 12-Jährige an der Haltestelle „Hahnenkleestraße“ aussteigen wollte, stellte der Mann ihm ein Bein. Der Schüler stürzte jedoch nicht und drehte sich zu dem Mann um. Dieser griff dem Jungen an den Hals und schlug ihm mit der Faust mehrfach gegen die Stirn.

Dritter Fahrgast leistet Hilfe – Schüler mit Bier überschüttet

In diesem Augenblick griff ein weiterer Fahrgast ein und beförderte den Angreifer aus dem Bus. Hierbei wurde der Schüler mit Bier überschüttet. Der Junge wurde durch den Angriff leicht verletzt und setzte zunächst seinen Schulweg fort. Der Täter wird beschrieben als:

  • circa 50 Jahre alt
  • circa 1,60 Meter groß
  • leicht korpulent
  • helle Jacke
  • schwarze Hose

Die Polizei sucht jetzt nach dem Mann, der dem Schüler geholfen hat und nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Süd unter der Rufnummer (0531) 4763515.

Weitere Nachrichten aus Braunschweig:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)