Polizei Braunschweig

Über 1000 Euro weg: Telefonbetrüger täuschen Braunschweigerin

Eine Seniorin fiel auf einen fiktiven Lotto-Gewinn rein (Symbolbild).

Eine Seniorin fiel auf einen fiktiven Lotto-Gewinn rein (Symbolbild).

Foto: Jens Kalaene / dpa

Braunschweig.  Die Betrüger stellten telefonisch einen Lotteriegewinn in Aussicht. Vorab sollte die Seniorin jedoch Guthabenkarten kaufen.

Telefonbetrüger haben am Mittwochvormittag erneut in Braunschweig zugeschlagen: Eine 72-Jährige erhielt einen Anruf von einer angeblichen Lotteriegesellschaft. Der Anrufer teilte der Frau mit, dass sie einen fünfstelligen Betrag gewonnen habe und dass er mit einem Notar zu ihr nach Hause kommen würde, um den Gewinn auszuhändigen. Hierfür müsse sie lediglich eine Vorauszahlung in Höhe eines vierstelligen Betrags in Form von Guthabenkarten leisten.

Die 72-Jährige glaubte dem Unbekannten und kaufte im Supermarkt Guthabenkarten im Wert von über 1000 Euro. Am Abend gab die Frau die Daten der Guthabenkarten telefonisch an den Mann durch und wartete auf weitere Instruktionen.

Am nächsten Tagen folgte jedoch keine Übergabe des in Aussicht gestellten Gewinns, sondern eine weitere Zahlungsaufforderung: Die Betrüger behaupteten, die Gewinnsumme der Seniorin hätte sich deutlich erhöht, so dass eine weitere Vorauszahlung erforderlich werde. Da erst erkannte die Frau den Betrug und erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese ermittelt nun wegen Betrugs.

Mehr News aus Braunschweig:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de