Wegen Corona: Besuchsverbot in den Gifhorner Helios-Kliniken

Gifhorn/Wittingen.  Das Verbot gilt ab Samstag, 6 Uhr. Ausnahmen werden von der Klinikleitung gestattet. Das Gesundheitsamt unterstützt das Besuchsverbot.

Das Helios-Klinikum in Gifhorn.

Das Helios-Klinikum in Gifhorn.

Foto: Christian Franz

Aufgrund der mittlerweile stark ansteigenden Covid-19-Fallzahlen im Landkreis Gifhorn untersagen das Helios-Klinikum Gifhorn und die Helios-Klinik Wittingen vom heutigen Samstag, 17. Oktober, 6 Uhr, an erneut alle Patientenbesuche. Das teilte die Klinikverwaltung am Freitagnachmittag mit.

„Es ist unsere Pflicht, unsere Patienten und Mitarbeiter zu schützen. Daher haben wir keine andere Wahl, als frühzeitig zu reagieren“, wird Matthias Hahn, Geschäftsführer der beiden Kliniken, in der Pressemitteilung zitiert.

Eine Ausnahme seien werdende Väter, die bei der Geburt Ihres Kindes anwesend sein dürfen, danach das Klinikum in Gifhorn allerdings umgehend verlassen müssen.

Weitere Ausnahmen gelten für Angehörige von palliativ versorgten Patienten, Eltern von Kindern unter 16 Jahren sowie gesetzliche Betreuer. Dieser Personenkreis muss sich vor seinem Besuch in jedem Fall vorab bei der Infozentrale melden. Dort erhalten sie Auskunft, ob der Patient besucht werden darf oder nicht.

Wichtig: Diese Besucher dürfen das Krankenhaus nur betreten, wenn sie keine Atemwegsinfektion haben.

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Coronavirus in Niedersachsen- Alle Fakten auf einen Blick

Patienteneigentum (Kleidung, Hilfsmittel, oder Ähnliches), das dringend benötigt wird, kann an der Infozentrale abgegeben werden.

Corona in Gifhorn- Alle Fakten auf einen Blick

Das Gesundheitsamt des Landkreis Gifhorn unterstützt die Durchführung eines Besuchsverbots.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder