Weitere 52 Menschen im Landkreis Gifhorn positiv getestet

Gifhorn.  Sprunghaft nach oben steigt am Samstag die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Gifhorn. Das Gesundheitsamt meldet 52 neue Fälle.

Seit Anfang November hat der Landkreis Gifhorn ein Abstrichzentrum auf dem ehemaligen SAG-Gelände am Ribbesbütteler Weg eingerichtet. 

Seit Anfang November hat der Landkreis Gifhorn ein Abstrichzentrum auf dem ehemaligen SAG-Gelände am Ribbesbütteler Weg eingerichtet. 

Foto: Dirk Kühn

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen im Landkreis Gifhorn stieg am Samstag auf 885. Das sind 52 Infizierte mehr als am Vortag. Am Sonntag kamen keine weiteren Fälle dazu. Die 7-Tage-Inzidenz sank von 78,7 am Samstag auf 69,7 am Sonntag. Das geht es einer Mitteilung des Landkreises Gifhorn hervor. Die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen betrug am Sonntag 123.

Außerdem berichtete der Landkreis, dass an der Grundschule Wahrenholz sieben Schüler positiv auf Covid 19 getestet wurden. Dort gab es bereits am 12. November einen Corona-Fall in einer dritten Klasse. Für 21 Kinder und eine Lehrkraft hatte das Gesundheitsamt Quarantäne bis zum 23. November angeordnet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder