Bundesstraße 498 wird bei Goslar halbseitig gesperrt

Goslar.  Zwischen dem Ortsteil Oker und der Okertalsperre wird ein Fangzaun errichtet, der das Steinschlagrisiko verringern soll.

Die Bundesstraße 498 wird ab Montag (7. Oktober) bis voraussichtlich Mitte Dezember bei Goslar halbseitig gesperrt (Symbolbild).

Die Bundesstraße 498 wird ab Montag (7. Oktober) bis voraussichtlich Mitte Dezember bei Goslar halbseitig gesperrt (Symbolbild).

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Die Bundesstraße 498 wird ab Montag (7. Oktober) bis voraussichtlich Mitte Dezember bei Goslar halbseitig gesperrt. Betroffen sind rund 250 Meter zwischen dem Ortsteil Oker und der Okertalsperre, wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar mitteilte.

130 Meter langer Fangzaun gegen Steinschlagrisiko

Das hohe Steinschlagrisiko habe dort zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs geführt, begründete die Behörde. Diese Gefahr solle nun durch einen etwa 130 Meter langen Fangzaun erheblich reduziert werden. Die Arbeiten sollen rund 230.000 Euro kosten. Mit einer Ampel wird der Verkehr halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Die B498 führt von Goslar nach Osterode. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder