Illegal Abfälle entsorgt: Seltene Kühe sterben im Harz

Lautenthal.  Laut Polizei hatten die Täter offenbar in der Nähe von Lautenthal abgeschnittene Eiben-Zweige abgeladen. Die Tiere starben an dem Gift der Zweige.

Harzkühe der Rasse „Rotes Höhenvieh“ weiden derzeit auf dem Brocken. Die Rasse steht auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen (Archivbild).

Harzkühe der Rasse „Rotes Höhenvieh“ weiden derzeit auf dem Brocken. Die Rasse steht auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen (Archivbild).

Foto: Matthias Bein / dpa

Weil Unbekannte im Harz illegal Gartenabfälle entsorgt haben, sind vier Kühe der seltenen Rasse „Harzer Rotes Höhenvieh“ verendet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten die Täter offenbar am Wochenende in der Nähe von Lautenthal abgeschnittene Eiben-Zweige abgeladen.

Kühe verendeten, nachdem sie Eiben-Zweige gegessen hatten

Nachdem die Kühe davon gefressen hatten, waren sie verendet. Eine Obduktion habe ergeben, dass das Gift der Eiben dafür verantwortlich war, berichtete ein Polizeisprecher. Das Rote Harzer Höhenvieh gehört zu den vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen. Der Sachschaden beträgt rund 7000 Euro. Der Betroffene Landwirt hat eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise, die Zur Aufklärung führen, ausgesetzt. dpa/feu

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder