Große Sorge um zwei Töchter

Lehre.  Familie Khalaf flüchtete aus Irak nach Lehre und ist inzwischen gut integriert.

Die Eltern Shammo (von rechts) und Besa Khalaf mit ihren Kindern Ahmed, Nashad, Dilshad, Iman und Arshed haben Zuflucht in Lehre gefunden.  Auf dem Foto fehlt Ayman. Der Verein „Willkommen in Lehre“ (links auf dem Foto dessen Vorsitzender Norbert Winkler) unterstützt die Familie.

Die Eltern Shammo (von rechts) und Besa Khalaf mit ihren Kindern Ahmed, Nashad, Dilshad, Iman und Arshed haben Zuflucht in Lehre gefunden. Auf dem Foto fehlt Ayman. Der Verein „Willkommen in Lehre“ (links auf dem Foto dessen Vorsitzender Norbert Winkler) unterstützt die Familie.

Foto: dirk fochler / regios24

Die kriegerischen Auseinandersetzungen im Nordirak haben Familie Khalaf, kurdische Jesiden, auseinander gerissen. In Lehre sind sie nun wieder vereint – allerdings nicht ganz, denn zwei volljährige Töchter leben immer noch im Nordirak. Die Khalafs konnten den Repressalien und Anfeindungen, denen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.