Hoiersdorfer will Bürgermeister von Schöningen werden

Schöningen.  Der Rechtsanwalt Malte Schneider geht als vierter möglicher Kandidat für die Direktwahl ins Rennen.

Am Sonntag, 10. November, werden die Schöninger zur Direktwahl des Bürgermeisters in die Wahlkabine gebeten. Sollte eine Stichwahl erforderlich sein, wird sie zwei Wochen später, am Sonntag, 24. November, stattfinden

Am Sonntag, 10. November, werden die Schöninger zur Direktwahl des Bürgermeisters in die Wahlkabine gebeten. Sollte eine Stichwahl erforderlich sein, wird sie zwei Wochen später, am Sonntag, 24. November, stattfinden

Foto: imago stock / imago/Michael Schick

Mit dem 35 Jahre alten Malte Schneider betritt ein weiterer Kandidat um das Bürgermeisteramt der Stadt Schöningen die Bühne. Der Hoiersdorfer ist selbstständiger Rechtsanwalt mit einer Kanzlei in Helmstedt, verheiratet und hat drei Kinder. Seit 2016 ist er Mitglied des Ortsrates Hoiersdorf. Mit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: