Mit Sauger auf der Jagd nach dem Eichenprozessionsspinner

Schöningen.  Neun Bäume auf dem Schöninger Friedhof werden von einer Fachfirma von den Gespinstnestern der Raupen befreit.

Manú Föhring saugt auf dem Schöninger Friedhof ein Nest von Eichenprozessionsspinnern aus dem Baum.

Manú Föhring saugt auf dem Schöninger Friedhof ein Nest von Eichenprozessionsspinnern aus dem Baum.

Foto: Markus Brich

Raupennester von Eichenprozessionsspinnern sind am Mittwoch von mehreren Bäumen des Schöninger Friedhofs entfernt worden. Da die giftigen Haare der Tiere für den Menschen gefährlich sind, hatte der Schöninger Bauhof eine Fachfirma aus Braunschweig mit der Beseitigung beauftragt. Den Gespinstnestern...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: