Schöninger fährt berauscht auf E-Scooter durch Innenstadt

Schöningen.  Bei der Überprüfung des 29 Jahre alten Fahrers stellten die Polizisten ein kleines Tütchen mit Cannabis und etwas Amphetamin sicher.

Die Polizei stoppte den 29-Jährigen in der Niedernstraße.

Die Polizei stoppte den 29-Jährigen in der Niedernstraße.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Beamte der Polizei Schöningen zogen am Dienstagabend einen von Drogen berauschten 29 Jahre alten Fahrer eines E-Scooters aus dem Verkehr. Der Schöninger wurde um 19 Uhr in der Innenstadt von den Beamten bemerkt, als er zunächst auf dem Fußgängerweg und danach in der Niedernstraße entgegen der Einbahnstraßen-Richtung fuhr.

„Bei der anschließenden Kontrolle verlief ein Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine und THC, dem Wirkstoff in Cannabisprodukten“, berichtet Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Der 29 räumte den Konsum der Rauschgifte ein. Zudem war der Versicherungsschutz für den E-Scooter abgelaufen.

Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Polizisten auch ein kleines Tütchen mit Cannabis und etwas Amphetamin sicher. Daher muss sich der Fahrer zusätzlich wegen Drogenbesitz und eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Nach einer Blutprobe wurde dem 29-Jährigen die Weiterfahrt und das Führen von Kraftfahrzeugen bis auf Weiteres untersagt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder