Feuerwehreinsatz

Wildunfall auf der B 244 bei Velpke

Der Wildunfall ereignete sich auf der B 244 zwischen Grafhorst und Velpke. 

Der Wildunfall ereignete sich auf der B 244 zwischen Grafhorst und Velpke. 

Foto: Samtgemeinde Velpke

Velpke.  Durch den Aufprall war das Reh sofort tot. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Am Mittwochabend gegen 18.20 Uhr kam es auf der B 244 zwischen Grafhorst und Velpke zu einem Wildunfall. Das Reh habe die Straße gequert und sei in ein kleines Waldstück gelaufen, heißt es in einer Mitteilung der Samtgemeinde Velpke. Dann sei es jedoch in Bruchteilen von Sekunden wieder zurück auf die Straße gelaufen.

Während der Einsatzdauer war die B 244 nur einseitig befahrbar

Der Fahrer eines Skoda Fabia habe die Geschwindigkeit beim ersten Wildwechsel deutlich reduziert, habe jedoch beim zweiten Mal keine Chance gehabt auszuweichen und das Reh frontal erfasst. Durch den Aufprall sei das Reh sofort tot gewesen. Der Fahrer sei mit dem Schrecken davongekommen. Das Fahrzeug sei nicht mehr fahrbereit gewesen und habe abgeschleppt werden müssen. Die Ortsfeuerwehr Grafhorst habe die ausgelaufenen Betriebsstoffe aufgenommen und die Unfallstelle abgesichert. Während der Einsatzdauer sei die B 244 nur einseitig befahrbar gewesen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: [email protected]

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder