Endspurt: Gemeinde Lehre könnte Glasfasernetz bekommen

Lehre.  Bisher haben sich nur 33 Prozent der Lehrer Haushalte für einen Glasfaseranschluss entschieden – erst bei 40 Prozent beginnt der Anbieter den Ausbau.

Die Ortsratsmitglieder Beate Kitschke (von links), Diana Siedentopf, Andreas Schneider-Adamek, Marcus Behrens, Heinrich Köther und Bernd Krüger werben für den Ausbau des Glasfasernetzes in allen acht Ortschaften der Gemeinde Lehre.

Die Ortsratsmitglieder Beate Kitschke (von links), Diana Siedentopf, Andreas Schneider-Adamek, Marcus Behrens, Heinrich Köther und Bernd Krüger werben für den Ausbau des Glasfasernetzes in allen acht Ortschaften der Gemeinde Lehre.

Foto: dirk fochler / Regios24

Der Endspurt läuft, noch bis zum 22. Juni können sich die Einwohner der Gemeinde Lehre im Rahmen einer so genannten Nachfragebündelung entscheiden, ob sie einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss für schnelles Internet haben möchten. Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser und die Gemeinde Lehre...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: