Medienaufseher fordert Reform des Öffentlich-Rechtlichen

Berlin Mainstream-Angebote  Kritik an Unterhaltungsshows und Krimis kommt aus der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien: Sender seien zu fixiert auf Quoten.

Öffentlich-rechltliche Sender sollen mehr Wert auf das Informationsangebot legen, das fordert Medienaufseher Siegfried Schneider. (Symbolbild)

Öffentlich-rechltliche Sender sollen mehr Wert auf das Informationsangebot legen, das fordert Medienaufseher Siegfried Schneider. (Symbolbild)

Foto: Malte Christians / dpa (Archiv)

Unterhaltungsshows oder Krimis laufen regelmäßig auf den Kanälen von ARD und ZDF. Meistens erzielen sie höhere Einschaltquoten als Informationssendungen. Nicht selten werden Reportagen und Dokumentationen daher auch in die Abendstunden der Programme verbannt. Eine Solche Fixierung auf...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: