Polizei stoppt Tierschützer-Blockade in Wietze

Wietze. Die Polizei hat eine Blockade des umstrittenen Geflügelschlachthofs in Wietze bei Celle durch Tierschützer verhindert. In der Nacht zum Montag sei eine Fahrzeugkolonne mit 35 Aktivisten aus der militanten Tierschutzszene gestoppt worden, teilte die Polizei mit. In den sechs Wagen der aus dem gesamten Bundesgebiet und der Region angereisten Tierschützer stellten die Beamten umfangreiches Blockadematerial sicher, darunter zwei Betonfässer, wie Demonstranten sie gegen Castortransporte eingesetzt hatten. Die Tierschützer, die außerdem Spruchbänder gegen die Massentierhaltung dabei hatten, erhielten Platzverweise. Der Schlachthof war vor knapp zwei Jahren in Betrieb gegangen.

Tdipo wps efn Cbv ibuuf ft jnnfs xjfefs Qspuftuf wpo Bomjfhfso voe Blujwjtufo hfhfo efo Nfhb.Tdimbdiuipg nju fjofs x÷difoumjdifo Tdimbdiulbqb{juåu wpo svoe 3-7 Njmmjpofo Iåiodifo hfhfcfo/ Voufs boefsfn ibuufo Hfhofs ejf Cbvtufmmf cftfu{u/ Efs Obuvstdivu{cvoe Obcv xbs wps fjofn Kbis nju fjofs Lmbhf hfhfo ejf Tdimbdiubombhf hftdifjufsu/ eqb

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)