Medienpolitik im Festzelt - Wulff befragt Zeugen

Hannover  Im Wulff-Prozess erklärt Wulffs frühere Sekretärin, wie die Reise zum Oktoberfest zur Dienstreise wurde. Die Regie beim München-Besuch führte aber David Groenewold.

Christian Wulff (M) geht mit seinen Anwälten Michael Nagel (l) und Bernd Müssig (r) zum Landgericht in Hannover.

Christian Wulff (M) geht mit seinen Anwälten Michael Nagel (l) und Bernd Müssig (r) zum Landgericht in Hannover.

Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Der Ärger war dem Ex-Bundespräsidenten anzusehen. „Der Eindruck entsteht ja, dass ich mich überwiegend auf Sylt und Capri aufgehalten hätte“, schimpfte Christian Wulff von der Anklagebank, während seine frühere Sekretärin auf dem Zeugenstuhl saß. In Stapeln habe man seine zahlreichen Termine als...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.