CDU will drei „Ankerzentren“ für Niedersachsen

Hannover.  Seit Wochen fordert Landesinnenminister Boris Pistorius (SPD) Konzepte vom Bund. Nun kontert die CDU-Landtagsfraktion mit einem eigenen.

Eine Frau und ein Mann stehen im März 2016 in der Ausgabestation für Babynahrung und Hygieneartikel in der Flüchtlingsunterkunft im Camp Bad Fallingbostel West.

Foto: Holger Hollemann / picture alliance / dpa

Eine Frau und ein Mann stehen im März 2016 in der Ausgabestation für Babynahrung und Hygieneartikel in der Flüchtlingsunterkunft im Camp Bad Fallingbostel West. Foto: Holger Hollemann / picture alliance / dpa

Während in Berlin der Streit zwischen CDU und CSU um die Flüchtlingspolitik eskaliert, hat Niedersachsens CDU-Landtagsfraktion am Freitag ein Konzept für Ankerzentren vorgelegt. Damit sollen Asylverfahren schneller werden. Drei solcher Zentren könnte es laut CDU in Niedersachsen geben. Pikant: Der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.