U-Haft in der Türkei: Braunschweiger hat mehr Leidensgenossen

Braunschweig.  Hüseyin M. soll Erdogan via Facebook beleidigt haben. Er saß vor einem Jahr im Gefängnis. Wie ihm geht es immer mehr Deutschen, das Auswärtige Amt warnt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan spricht im Parlament in Istanbul. Wie beim Fall des Braunschweiger Hüseyin M. werden immer mehr Deutsche mit türkischen Wurzeln in der Türkei inhaftiert, weil sie Erdogan über soziale Medien beleidigt haben sollen.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan spricht im Parlament in Istanbul. Wie beim Fall des Braunschweiger Hüseyin M. werden immer mehr Deutsche mit türkischen Wurzeln in der Türkei inhaftiert, weil sie Erdogan über soziale Medien beleidigt haben sollen.

Foto: Uncredited / dpa

Vor gut einem Jahr saß der Braunschweiger Hüseyin M. in türkischer U-Haft. 45 Tage verbrachte der heute 43-Jährige von August bis Mitte Oktober im Gefängnis in Söke an der Ägäisküste. Die anderthalb Monate in türkischer U-Haft hat der Deutsche mit türkischen Wurzeln gut verarbeitet. Er und seine...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: