Niedersachsen: Mitgliederzuwachs bei Linke – durch Thüringen-Wahl

Braunschweig.  Die Niedersächsische Linke hat nun über 3100 Mitglieder. Am Samstag findet der Landesparteitag in Braunschweig statt.

Die Niedersächsischen Linken-Vorsitzenden Lars Leopold und Heidi Reichinnek freuen sich über den Mitgliederzuwachs in ihrem Landesverband. (Archivbild)

Die Niedersächsischen Linken-Vorsitzenden Lars Leopold und Heidi Reichinnek freuen sich über den Mitgliederzuwachs in ihrem Landesverband. (Archivbild)

Foto: Peter Steffen / dpa

Die Linkspartei in Niedersachsen hat in den vergangen zwei Wochen einen deutlichen Mitgliederzuwachs verzeichnet. Grund dafür sei der Eklat um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen, sagte der Landesgeschäftsführer der Linken, Christoph Podstawa: „Das hat uns Zulauf gebracht.“

Die Linke hat aktuell rund 3150 Mitglieder in Niedersachsen – Samstag Landesparteitag in Braunschweig

Mehr als die Hälfte der neuen Mitglieder sei jünger als 30 Jahre, aktuell gehören der Partei rund 3150 Männer und Frauen an.

Am Samstag kommt Die Linke zu ihrem Landesparteitag in Braunschweig zusammen. Zu Gast ist die Fraktionschefin der Linken im Bundestag, die Anwältin Amira Mohamed Ali aus Oldenburg.

Linkspartei ist derzeit nicht im Niedersächsischen Landtag vertreten

An der Spitze der Landespartei stehen derzeit Heidi Reichinnek aus Osnabrück und Lars Leopold vom Kreisverband Hildesheim. Im Landtag in Niedersachsen ist Die Linke derzeit nicht vertreten, bei der Landtagswahl 2017 verpasste die Partei mit 4,6 Prozent den Einzug ins Parlament. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (11)