Corona-Impfung

Impftempo in Niedersachsen legt zu – Booster besonders gefragt

In Niedersachsen wurden am Dienstag rund 60.000 Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen verabreicht.

In Niedersachsen wurden am Dienstag rund 60.000 Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen verabreicht.

Foto: Matthias Bein / dpa

Hannover.  In Niedersachsen haben sich am Dienstag rund 60.000 Menschen impfen lassen. Neben den Boostern haben auch die Erstimpfungen zugelegt.

In Niedersachsen lassen sich in der vierten Corona-Welle wieder deutlich mehr Menschen gegen das Virus impfen. Am Dienstag kamen nach Angaben des Robert Koch-Instituts landesweit rund 60.000 Impfungen hinzu, eine Woche zuvor waren es rund 40.000 Impfungen.

Mehr Erstimpfungen als in der Vorwoche

Der jetzige Anstieg geht nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Hannover vom Mittwoch vor allem auf die Auffrischungsimpfungen zurück. Mehr als 43.000 Impfungen waren demnach sogenannte Booster. Aber auch die Erstimpfungen legten im Vergleich zur Vorwoche von rund 4000 auf mehr als 7000 zu. Seit Mittwoch gilt landesweit die 2G-Regel, was laut Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) einem „Lockdown für Ungeimpfte“ gleichkommt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: [email protected]

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder