Kohlmeisen sind gar nicht so friedlich, wie sie aussehen

Groningen/Edinburgh  Das niedliche Aussehen der Kohlmeise trügt. Für Nistplätze werden artfremde Konkurrenten kurzerhand umgebracht, zeigt eine Studie.

Kohlmeisen ernähren sich in der Regel von Insekten oder Samen und Nüssen. In Ausnahmefällen töten sie aber auch kleinere Vögel.

Kohlmeisen ernähren sich in der Regel von Insekten oder Samen und Nüssen. In Ausnahmefällen töten sie aber auch kleinere Vögel.

Foto: imageBROKER/Erhard Nerger / imago/imagebroker

Niedlich sehen Kohlmeisen aus, wenn sie im Winter an einem Futterknödel knabbern. Doch die Vögel können auch anders: Wer ihnen in der Brutsaison in die Quere kommt, riskiert sein Leben. Im Kampf um Nistgelegenheiten töten Kohlmeisen regelmäßig andere Vögel, etwa Trauerschnäpper. In manchen Jahren...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: