Nach Julen wieder Toter in einem Schacht: 45-Jähriger stirbt

Totalán/Málaga  Zwei Tage nach Julens Bergung haben Polizisten einen weiteren Toten entdeckt. In einem anderen Schacht fanden sie einen 45-Jährigen.

Kerzen, Zeichnungen und Briefe errinnern unweit des Hauses, in dem Julen lebte, an den Jungen. Er starb in einem Brunnenschacht in Spanien.

Kerzen, Zeichnungen und Briefe errinnern unweit des Hauses, in dem Julen lebte, an den Jungen. Er starb in einem Brunnenschacht in Spanien.

Foto: JON NAZCA / REUTERS

Wieder ein schockierender Fund in Spanien: Die Bergung des in einen Brunnenschacht gestürzten Julen war erst zwei Tage her, da haben Polizisten am Montag eine neue Leiche gefunden. Wie das Portal „Malaga hoy“ unter Berufung auf die Behörden berichtet, habe man am Morgen einen 45-Jährigen tot aus...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: