„Wenn ich noch eine glückliche Mami sehe, muss ich kotzen“

Hamburg.  Anna Schatz wünscht sich ein Baby. Sie spricht über ihre Sehnsucht, Eizellen-Tourismus und warum sie die „glücklichen Mütter“ nerven.

Auf den ersten Blick sieht alles gut aus: Die Autorin Anna Schatz mit Hund Fiene in ihrer Wohnung. Foto: Marcelo Hernandez / FUNKE Foto Services

Auf den ersten Blick sieht alles gut aus: Die Autorin Anna Schatz mit Hund Fiene in ihrer Wohnung. Foto: Marcelo Hernandez / FUNKE Foto Services

Foto: Foto: Marcelo Hernandez / FUNKE Foto Services / MARCELO HERNANDEZ / FUNKE Foto Services

Anna Schatz will seit vielen Jahren ein Kind bekommen. Drei Mal wird sie schwanger - drei Mal erleidet sie eine Fehlgeburt. Inzwischen ist sie 37 Jahre alt und hat ein Buch über ihre Geschichte geschrieben. Eine künstliche Befruchtung kommt für sie nicht in Frage, erzählt sie. Somit läuft die Zeit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: