Impfkampagne

Corona-Warn-App: Digitaler Impfpass bekommt neue Funktion

Berlin.  In der Corona-Warn-App wurde das Ablaufdatum des Impfschutzes entfernt. Das steckt hinter der Anpassung bei den digitalen Impfpässen.

In der Corona-Warn-App der Bundesregierung wurde eine Funktion angepasst. Nutzer mit einem Impfschutz haben die Möglichkeit, ihren Nachweis in der App als digitalen Impfpass abzuspeichern. Bis vor Kurzem wurde in der App nicht nur das Datum der Impfung vermerkt, sondern auch ein Datum, an dem der Schutz abläuft. Dabei handelte es sich um eine Laufzeit von zwölf Monaten.

Jetzt wurde das Ablaufdatum allerdings gestrichen. Geimpfte User erhalten aktuell keine Informationen mehr darüber, wie lange der Schutz gegen Covid-19 besteht. Lesen dazu: Corona-App: So wirksam wie alle Gesundheitsämter zusammen?

Corona: Kündigt die Änderung der App dritte Impfungen an?

Wolfgang Scheida aus der Pressestelle des Robert Koch-Instituts (RKI) sagt auf Anfrage: "Dass das Datum nicht mehr angezeigt wird, hängt nicht mit der möglichen dritten Impfung (Auffrischungsimpfung) zusammen. Es wurde nicht mehr angezeigt, um die gleiche Darstellung wie in der CovPass-App zu haben." Tatsächlich wurde bei anderen Corona-Apps nie ein Ablaufdatum integriert.

Allerdings soll die Corona-Warn-App schon bald ein weiteres Mal aktualisiert werden: "Das Datum wird mit der Version 2.7 wieder dargestellt. Mehr noch: In der Version 2.7 (kommt aller Voraussicht nach noch im August) ist eine Notification geplant, die den Nutzer informiert, dass sein Zertifikat bald abläuft", kündigt Scheida außerdem an. (day)

Mehr zum Thema: Sicherheits-Check: Wie gut sind CovPass, Warn-App und Luca?

Lesen Sie dazu: Dritte Impfung gegen Corona: Wann kommt sie in Deutschland?

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder