Royals

Queen sagt viele Jubiläums-Termine ab – Das ist der Grund

| Lesedauer: 4 Minuten
Tränen bei der Queen: Seltener Anblick bei Militärparade

Tränen bei der Queen: Seltener Anblick bei Militärparade

Am Donnerstag den 2. Juni 2022 begannen die Feierlichkeiten um das 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. Ob sie selbst dabei sein wird, war jedoch lange unklar.

Beschreibung anzeigen

London  Es ist ein Wochenende voller Feierlichkeiten für sie: Doch die Queen tritt im Rahmen ihres Thronjubiläums kaum auf. Woran liegt das?

Am Donnerstag haben die Feierlichkeiten zum Platin-Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. begonnen. 70 Jahre ist die 96-Jährige bereits Monarchin. Und das feiert Großbritannien ganze vier Tage lang, für das Jubiläum gibt es in diesem Jahr sogar einen zusätzlichen Feiertag. Doch die Königin selbst zeigte sich nur am ersten Tag bei der „Trooping the Colour“-Parade.

Offizielle Auftritte auf den Veranstaltungen ihr zu Ehren überließ die Queen auch am dritten Tag der umfangreichen Festlichkeiten den Familienmitgliedern. Tochter Prinzessin Anne vertrat ihre Mutter beim traditionellen Pferderennen Epsom Derby südwestlich von London. Die 71-Jährige, die selbst eine erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin war, wurde mit ihrem zweiten Ehemann Tim Laurence in Epsom Downs mit Jubel und britischen Flaggen empfangen. 40 Jockeys, die schon mal für die Queen – selbst eine begeisterte Pferdehalterin und -züchterin – geritten waren, bildeten das Ehrenspalier.

Ursprünglich hatte die Queen, die für ihre lebenslange Begeisterung für Pferde bekannt ist, an dem Termin teilnehmen sollen. Doch sie sagte die Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen ab – wie schon beim Gottesdienst zu ihren Ehren. Vom Palast hieß es, Elizabeth II. werde sich das Rennen stattdessen auf Schloss Windsor im Fernsehen anschauen.

Lesen Sie auch: 70 Jahre auf dem Thron: So feiert die Queen ihr Jubiläum

Mega-Party für die Queen: Jubiläumskonzert am Samstag

Für die britische Royal Family bedeuten die Absagen des Familienoberhaupts deshalb vor allem eines: Einspringen. Während der jüngste Queen-Sohn Prinz Edward mit seiner Gattin Gräfin Sophie nach Nordirland reiste, besuchten Enkel Prinz William und seine Ehefrau Herzogin Kate gemeinsam mit ihren beiden älteren Kindern Prinz Georg (8) und Prinzessin Charlotte (7) Wales.

In der Hauptstadt Cardiff sahen sie im Auftrag der Königin ein Jubiläumskonzert. Am Abend wurde William aber ebenso wie sein Vater Prinz Charles zu einer Mega-Party am Buckingham-Palast in London erwartet. Dort wollten die beiden künftigen Könige in Ansprachen an erwartete 22.000 Besucher die Queen würdigen.

Auftreten sollten unter anderem die US-Sängerinnen Alicia Keys und Diana Ross sowie die britischen Bands Duran Duran und Queen. Auch Prominente wie Fußballer David Beckham und Schauspielerin Julie Andrews waren angekündigt.

Kate über Gesundheitszustand der Queen: "Es war anstrengend gestern"

Ob die Queen die Feier zu ihren Ehren live am Palast verfolgen wird, galt am Samstagmorgen bereits als unwahrscheinlich. Doch welche gesundheitlichen Probleme plagen die Monarchin? Zuletzt hatte der Palast wegen Mobilitätsproblemen der Königin immer wieder Termine abgesagt. Mehr dazu: Langer Abschied vom Thron: Die Kräfte der Queen schwinden

Mehrere britische Medien berichteten am Samstag, dass die Absagen vielleicht damit zusammenhängen könnten, dass die Feierlichkeiten für die 96-Jährige schlichtweg zu viel seien. So soll Herzogin Kate einem Gast bei einem Empfang erzählt haben, wie die Queen den ersten Tag der Feierlichkeiten erlebt hat. „Es ging ihr gut, es war nur sehr anstrengend gestern, aber sie hatte eine wirklich schöne Zeit“, wird die Herzogin unter anderem vom „Hello Magazine“ zitiert.

Platin-Jubiläum: Feierlichkeiten zu Ehren der Queen enden am Sonntag

Elizabeth II. ist seit 1952 Königin. Noch nie saß eine Monarchin oder ein Monarch länger auf dem britischen Thron. Landesweit wird das Platinjubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert, dafür gewährte die Regierung einmalig einen zusätzlichen Feiertag.

Zum Abschluss der Feierlichkeiten zu ihrem 70. Thronjubiläum zeigte sich die britische Königin Elizabeth II. doch noch einmal in der Öffentlichkeit. Unter dem Jubel der Massen trat die gebrechliche 96-Jährige am Sonntagnachmittag auf den Balkon des Buckingham-Palastes in London. Sie wurde dabei von ihren Thronfolgern Prinz Charles, Prinz William und dessen Sohn George begleitet.

Die Queen stützte sich auf einen Stock. Zuvor hatte sie wegen Gehproblemen die Teilnahme an den Festivitäten zu ihren Ehren am Freitag und Samstag abgesagt. Nur am Donnerstag zum Auftakt der Feierlichkeiten war sie ebenfalls auf ihrem Balkon erschienen. Am Sonntag war dann bis zuletzt unklar gewesen, ob sie sich vor Ende der Festivitäten nochmals öffentlich zeigen würde.

Die Monarchin trug bei ihrem Auftritt ein grünes Kostüm und weiße Handschuhe. Sie blieb auf dem Balkon, um die Nationalhymne „God Save The Queen“ zu singen. Dabei winkte sie der Menge zu, unten jubelten die Menschen. (fmg/dpa)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder