Royals

Willem-Alexander ist schwerkrank: Große Sorge um König

| Lesedauer: 4 Minuten
Willem-Alexander, Máxima und Co.: Das sind die niederländischen Royals

Willem-Alexander, Máxima und Co.: Das sind die niederländischen Royals

33 Jahre lang war Königin Beatrix an der royalen Spitze der Niederlande. Seit rund neun Jahren hat ihr Sohn den Platz auf dem Thron übernommen. Das muss man über das Königshaus wissen.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  König Willem-Alexander hätte allen Grund gehabt, bei der Beerdigung der Queen zu fehlen. Seine Frau weiß, welches Risiko er einging.

  • König Willem-Alexander von den Niederlanden ist schwerkrank: Er leidet an einer Lungenerkrankung
  • Noch vor kurzem musste er eine Reise absagen, bei der Queen-Trauerfeier war er aber dabei
  • Vor allem eine Infektion mit dem Coronavirus könnte für Willem-Alexander gefährlich sein, weshalb Maxima in großer Sorge um ihren Gemahlen ist

In der Kirche sitzt er ganz vorn, erste Reihe, vis-a-vis mit der britischen Königsfamilie. Kaum jemand weiß allerdings, welches Risiko Willem-Alexander in London bei der Beerdigung der Queen eingeht. Denn der niederländische König ist ernsthaft erkrankt.

Der Monarch leidet seit Langem an einer entzündlichen Erkrankung, an Sarkoidose, auch als Morbus-Boeck-Krankheit bekannt. Bevorzugt befällt sie – auch in seinem Fall – die Lunge. Der König gehört angesichts der Corona-Pandemie damit zu den besonders gefährdeten Personen. Große Menschenansammlungen, enge Kontakte, sind für ihn potenziell gefährlich.

Willem-Alexander: USA-Trip auf Anraten der Ärzte abgesagt

Erst vor zwei Wochen hat er eine Lungenentzündung kuriert. Auf Anraten seiner Ärzte musste der 55-jährige König eine lange geplante Visite in die USA absagen; der Flug hätte seine vollständige Genesung behindern können. Seine Ehefrau, Königin Maxima, musste die Reise allein antreten.

"Diese Entscheidung ist auf Anraten der Ärzte getroffen worden. Der König erholt sich von einer Lungenentzündung, und eine Flugreise zum jetzigen Zeitpunkt könnte seine vollständige Genesung behindern", teilte das niederländische Königshaus damals mit. In London jedoch ließ sich der König nicht nehmen, Elizabeth II. die letzte Ehre zu erweisen. Es ist nicht bekannt, ob er sich mit seiner Entscheidung diesmal über die Ärzte hingeweggesetzt hat.

Auch einen Tag später beim traditionellen Prinsjesdag in den Niederlanden zeigte sich der König mit seiner Familie. In einer gläsernen Kutsche fuhren König Willem-Alexander, Königin Máxima und Amalia vom Palast zum königlichen Stadttheater. Tausende Menschen - viele in Orange gekleidet - säumten die Straßen von Den Haag und jubelten der Königsfamilie zu. Wegen einer umfassenden Renovierung des Regierungskomplexes konnte die Zeremonie nicht wie sonst im historischen Rittersaal stattfinden.

Der Auftritt der Königsfamilie wurde nicht nur mit Jubel begleitetaufgenommen. Begleitet von lautstarken Protesten präsentierte sich die niederländische Königsfamilie. Erstmals war auch Kronprinzessin Amalia am Dienstag in Den Haag dabei. Doch der Jubel von Königshaus-Fans wurde vielfach überstimmt von Buhrufen, Pfiffen und Sprechchören. Grund für die Proteste waren Umweltauflagen, gegen die sich Widerstand regt, vor allem von Bauern.

Sarkoidose - Das sind möglich Symptome der Krankheit

Für die Familie ist diese Diagnose bis heute ein Schock. Sarkoidose ist eine tückische Krankheit. Dabei bilden sich kleine Knötchen, die sich in der Lunge festsetzen.

  • Atemnot,
  • Hustenanfälle,
  • Schmerzen im Brustkorb

sind die Folge.

Zwar ist sie mit Medikamenten gut behandelbar und damit beherrschbar. Aber: Das Leiden schreitet unbarmherzig voran, langsam, aber stetig. Betroffene müssen mit dem Risiko leben, dass sie sich zu einer Fibrose entwickelt wie im Falle der norwegischen Königsprinzessin Mette Marit. Ein normales Leben ist dann schwerlich möglich.

Maxima in großer Sorge um ihren Ehemann

In Oslo gehen die Royals mit Mette Marits Schicksal offen um, das Königshaus und vor allem die Prinzessin selbst. Zuletzt erzählte sie in einem Interview von ihrem Leben mit der Krankheit, von Stress und Sorgen.

Eine Entzündung, eine Corona-Virus-Infektion könnte Willem-Alexander furchtbar treffen. Wie es heißt, ist Maxima in großer Sorge um ihren Ehemann. Das Boulevard-Magazin zitiert einen Palastinsider: "Der König darf einfach nicht an Corona erkranken." (fmg)

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de