Surfen auf Fehmarn

Peine  17 Jugendliche haben Freizeit des Surf Clubs Peine erlebt.

Eine Surffreizeit auf der Insel Fehmarn, dies gehört beim Surf Club Peine schon fast zur Tradition. 17 Jugendliche zwischen 11 und 19 Jahren sowie 7 Betreuer waren mit von der Partie.

Untergebracht war die Peiner Gruppe in den zwei Wohnwagen des Surf Clubs und in den mitgebrachten Zelten auf dem Camping Platz am Wulfener Hals. Es waren die verschiedensten Gruppen von Anfängern bis zu Fortgeschrittenen mitgekommen. Wer wollte, konnte unter Anleitung oder auch frei fahren, was in dem stehtiefen Revier auch super ging, berichtet Celina Räke, Jugendsprecherin des Surf Club.

Celina Räke: „Immer wenn die Meute hungrig und erschöpft vom Wasser kam, wurden die Duschen besetzt. Wer Küchendienst hatte, musste sich allerdings beeilen, denn das Fleisch oder der selbst gefangene Fisch mussten vorbereitet und der Tisch gedeckt werden. Nach dem alle papp satt vom leckeren Essen waren, stand der Abwasch an, was dank der Abwaschstraße sehr schnell ging. Am Abend wurde noch ein bisschen über den Tag, das Wetter oder das Material gequatscht, bis irgendwann alle erschöpft ins Bett fielen. Das war der typische Tagesablauf bei diesem Surfcamp.“

Viel zu schnell kam der Abschied von Fehmarn und die Rückreise zum Clubhaus, am Handorfer See wurde angetreten. Dort wird am Freitag ab 16 Uhr wieder gesurft. „Wer neugierig geworden ist, kann gerne kommen. Am besten mit Badesachen und Handtuch bewaffnet, das Material stellt der Surf Club Peine“, betont Celina Räke.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder