Von Burkhard Driest und der legendären „Tiger-Lilly“

Peine  Das Urgestein Uwe Neubauer erinnert diesmal an einige stadtbekannte Persönlichkeiten.

Das Peiner „Urgestein“ Uwe Neubauer beschäftigt sich diesmal bei seinem Blick in die Vergangenheit der Kreisstadt mit stadtbekannten Persönlichkeiten:

„Namentlich Personen, sie waren damals stadtbekannt. Manner Wilhelm – Wilhelm Völker – und eine Frau, die ,Tiger-Lilly’ wurd’ genannt.

Und einen Namen, den man heut’ noch weltweit liest, ein damals schlimmer Finger, der Schauspieler aus Peine: Burkhard Driest.

Dann war dort früher stets vertreten eine Person von einer alten Peiner Drogerie der Sohn. Mit seinem ,Bösen-Buben-Club’-Umfeld, der die Peiner Polizei sehr oft in Atem hält. So übergossen sie am Mittellandkanal mit Benzin mal eine Dampfwalze, es war fatal, steckten sie an und schoben den Koloss brennend in das Gewässer, es war Chaos. So brachten sie mit diesem ,Dampfwalze-Schieben’ den gesamten MLK-Schifffahrts-Frachtverkehr sehr lange zum Erliegen.

Bei noch zwei Peiner Namen würden sich schnell öffnen der Peiner Geschichte Türen sich: Die Peiner ,Locke Amberg’ und Walter von Sellingsloh.Doch die Geschichten erzähle ich mal anderswo. Für diese Rückschau in die Vergangenheit bräuchte ich zum Schreiben viel Papier und sehr viel Zeit.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder