Randalierer werfen mit Steinen und greifen auch die Polizei an

Peine  Rund 50 Menschen, unter anderem aus Syrien und der Türkei, waren am Samstag an Krawallen in Peine beteiligt. Es flogen Steine - auf Polizei und Autos.

Ein Blick in die Braunschweiger Straße am Sonntagmorgen. Alles ist wieder Friedlich. Männer stehen vor einer Gaststätte und reden über die Geschehnisse am Vorabend.

Foto: Bettina Stenftenagel

Ein Blick in die Braunschweiger Straße am Sonntagmorgen. Alles ist wieder Friedlich. Männer stehen vor einer Gaststätte und reden über die Geschehnisse am Vorabend. Foto: Bettina Stenftenagel

Auf der Wiesenstraße in der Peiner Südstadt kam es am Samstagabend gegen 21.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zunächst acht bis zehn Flüchtlingen. Ehe die Polizei eintraf, hatten einige der Beteiligten die Wiesenstraße bereits verlassen. Gegen 23 Uhr ging es weiter: In der Nähe des...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.