Katharina Kreye ist eine der besten Azubis Deutschlands

Peine  Die Schülerin am Klinikum Peine steht im Finale des Bundeswettbewerbs „Bester Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege und Altenpflege“.

Katharina Kreye.

Foto: AKH

Katharina Kreye. Foto: AKH

Katharina Kreye, Schülerin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule im Klinikum Peine, gehört in ihrem Fach zu den besten Schülerinnen Deutschlands. Im Vorentscheid des Bundeswettbewerbs „Bester Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege und Altenpflege“ hat sie mit Erfolg die Prüfung absolviert. Damit ist sie nun eine von zwei niedersächsischen Auszubildenden, die sich für die Endrunde am 18./19. Mai in Berlin qualifiziert haben. Dort nehmen 24 Schüler aus ganz Deutschland teil.

Das teilte Miriam Müller, Sprecherin der AKH-Gruppe in Celle, am Mittwoch mit. Das Peiner Klinikum (312 Betten) gehört zu der Gruppe.

Der Träger des Bundeswettbewerbs ist der Deutsche Verein zur Förderung pflegerischer Qualität. Der Verein verfolgt unter anderem das Ziel, den Pflege- und Betreuungsberuf öffentlich zu würdigen und damit die Stärkung des Ansehens des Pflegeberufs in der Gesellschaft sowie das Hervorheben der qualitativ anspruchsvollen Arbeit in der Pflege und der Betreuung von hilfe- und pflegebedürftigen Menschen sicherzustellen. Darüber hinaus bringt der Wettbewerb viele junge in der Pflege tätige Menschen aus allen Teilen Deutschlands zusammen und fördert so den überregionalen Austausch.

Der Wettbewerb besteht aus einer Klausur (Vorentscheid), der Erstellung einer Pflegeplanung, einer praktischen Übung und einem Kolloquium. Alle im Rahmen des Bundeswettbewerbs zu beantwortenden Fragen, zu lösenden Problemstellungen sowie die praktischen Übungen werden wissenschaftlich betreut und durch den „Ständigen Beirat“ freigegeben und bestätigt.

Der Gewinner bekommt einen Pokal, eine Medaille mit Urkunde – und obendrein eine Reise nach New York für zwei Personen plus Taschengeld. Stellvertretend für die Mitarbeiter des Klinikums Peine drücken die Mitglieder des Direktoriums – Christian Eckmann, Hans-Werner Kuska und Bastian Flohr – der Peiner Teilnehmerin Katharina Kreye schon einmal die Daumen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder