Mehr Raum für Wohnen und Firmen in der Stadt Peine

Peine  In Peine steht der Abriss des Hallenbads und von Gartenhäuschen bevor, um Platz für Neubauten zu bekommen.

Abgeschirmt: Durch einen Bauzaun abgesperrt ist das frühere Hallenbad an der Peiner Gunzelinstraße (Foto) mitsamt dem nahe gelegenen früheren Blumengeschäft.

Abgeschirmt: Durch einen Bauzaun abgesperrt ist das frühere Hallenbad an der Peiner Gunzelinstraße (Foto) mitsamt dem nahe gelegenen früheren Blumengeschäft.

Foto: Harald Meyer

Seine Baustellen hat die Stadt Peine – und das zeigt: Die Wirtschaft investiert in die Kreisstadt, und zwar gleich an mehreren Stellen. • Das Bauschild kündigt es bereits an: Auf einer rund 3600 Quadratmeter großen Fläche zwischen Nachtigallenweg und Fuhsering errichtet der Investor Vardan Tigranyan aus Groß Lafferde zwölf frei stehende zweigeschossige Einfamilienhäuser – alle mit Dachterrasse sowie...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder