Test der neuen Internetseite der Gemeinde - einfach und fast immer gut

Lengede.  Die Verwaltung erklärt, warum die Kirchen unter „Kultur“, die Schützenheime unter „Sportanlagen“ stehen oder was eine „Flüchtlingskarte“ ist.

Der seit Juli überarbeitete Internetauftritt der Gemeinde Lengede. Einfach, übersichtlich – hier und da noch mit kleinen Fehlern oder Unverständlichkeiten.

Foto: Archiv / Gemeinde lengede

Der seit Juli überarbeitete Internetauftritt der Gemeinde Lengede. Einfach, übersichtlich – hier und da noch mit kleinen Fehlern oder Unverständlichkeiten.

Warum „zurück auf Start“ nicht immer einfach und wie gering „gering“ ist, erklärt die Gemeinde Lengede auf Nachfrage unserer Zeitung. Zuvor hatten wir den jüngst stark überarbeiteten Internetauftritt der Gemeinde (www.lengede.de) etwas genauer unter die Lupe genommen (Stand 24. August) und der Verwaltungen eine Liste mit Auffälligkeiten und Fragen zukommen lassen. Beispiele und die jeweilige Antwort der Gemeinde, vom Allgemeinen...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder