Ein Wolkenkratzer geht zu Boden

Peine.   Die Schlussphase: Die Abbruchspezialisten rücken den Mälzerei-Silos in Peine nun mit zwei Betonscheren zu Leibe.

Von ehemals neun Silos der früheren Mälzerei Heine in Peine stehen noch vier. Den verbliebenen 50-Meter-Riesen rücken die Abbruchspezialisten nun mit gleich zwei Betonscheren zu Leibe.

Von ehemals neun Silos der früheren Mälzerei Heine in Peine stehen noch vier. Den verbliebenen 50-Meter-Riesen rücken die Abbruchspezialisten nun mit gleich zwei Betonscheren zu Leibe.

Foto: Thomas Stechert

Die letzten Tage des „Wolkenkratzers“ an der Peiner Theodor-Heuss-Straße sind nun wohl endgültig gezählt. Von den ehemals neun gut 50 Meter hohen Silos der früheren Mälzerei Heine stehen nur noch vier. Und die sollen bis Monatsende aus dem Stadtbild verschwunden sein. In der Schlussphase setzen die Spezialisten des Abbruchunternehmens Groen aus Bad Bentheim gleich zwei Betonscheren ein. Nach Verzögerungen und Komplikationen in der...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder