Aus „Ilseder Mühle“ wird „Genuss-Mühle“

Klein Ilsede  Rudolf Spillecke eröffnet zwischen Klein Ilsede und Peine ein neues Restaurant, zuletzt hat er „Sophienruh“ betrieben.

Lädt in die „Genuss-Mühle“ zwischen Klein Ilsede und Peine ein: Rudolf Spillecke. 

Lädt in die „Genuss-Mühle“ zwischen Klein Ilsede und Peine ein: Rudolf Spillecke. 

Foto: Harald Meyer

. Von einem Traditionsort zum nächsten: In der Ilseder Mühle eröffnet Rudolf Spillecke Anfang November sein Restaurant/Café/Bistro „Die Genuss-Mühle“, zuletzt hatte er die Waldgaststätte „Sophienruh“ in Sophiental gepachtet und betrieben.

Damit heißt es für die „Ilseder Mühle“ wieder zurück zu den Wurzeln, denn jahrzehntelang hat es dort an der Bundesstraße 444 zwischen Klein Ilsede und Peine bereits eine Gaststätte gegeben. „Gute deutsche Küche“ verspricht Spillecke – seit 1980 ist der ausgebildete Koch in der Gastronomie tätig – in der „Genuss-Mühle“ und spricht von „gehobener, aber nicht hochpreisiger Landhausküche“. Wobei der 55-Jährige hervorhebt: „Ich verwende bei den Mahlzeiten ausschließlich Produkte aus unserer Region: Ich will wissen, wie die Tiere, deren Fleisch ich anbiete, gelebt haben.“ Im Eingangsbereich ist ein Regal aufgebaut mit Honig von einem Imker aus Schmedenstedt.

Den Restaurantbereich hat Spillecke hell hergerichtet mit Tischen und Stühlen aus Holz sowie weißen Wänden mit zwei grauen Streifen. An einer Wand hängt ein Bild von einer Heidelandschaft, weitere Bilder sollen noch folgen. Ein Kamin sorgt im Winter für wohlige Wärme.

Im Eingangsbereich der „Genussmühle“ steht die Theke – dort und im Nebenraum ist Platz für das Bistro. Zum Sommer des nächsten Jahres will der Gastronom in dem großen Garten der „Genuss-Mühle“ einen Café- und Biergarten einrichten.

Für Spillecke – aber auch für die „Ilseder Mühle“ – ist es also ein Neuanfang, nach sieben Jahren „Sophienruh“: „Von dort vermisse ich den Mittellandkanal und die Schiffe“, sagt er und zeigt auf ein entsprechendes Bild auf der Theke der „Genuss-Mühle“.

Auch die „Genuss-Mühle“ hat er gepachtet, Eigentümer ist nach wie vor Mustafa Yolak. Über dem Restaurantbereich lebt Spillecke in der Wohnung; der frühere Saal ist längst vier Gästezimmern gewichen, die er vermietet.

Für die „Genuss-Mühle“ beschäftigt er – außer sich selbst – drei Kräfte für die Küche (zweimal Vollzeit, einmal Teilzeit) und vier Kräfte für den Service (einmal Vollzeit, dreimal Teilzeit). „Zum großen Teil sind das meine Mitarbeiter von ,Sophienruh‘ “, ergänzt der Gastronom, der aus der Region Hannover stammt.

Der rote Backsteinbau der „Ilseder Mühle“, die frühere Elektromühle, wird nach wie vor nicht genutzt. Zwischen „Genuss-Mühle“ und Elektromühle befindet sich hingegen weiterhin das Kühlhaus, das Yolak für seinen Spargelverkauf dort an der Bundesstraße benötigt.

Die „Genuss-Mühle“ an der Bundesstraße 444 zwischen Klein Ilsede und Peine eröffnet am Sonntag, 4. November, um 12 Uhr – dazu gibt es ein spezielles Menü.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder