Rekord: 140 Schützen messen sich beim Preisschießen des MTV

Vechelade.   Beim Geflügelpreisschießen nehmen 17 Vereine sowie vier Sportgemeinschaften und Gruppen teil. Der Verein freut sich über den regen Andrang.

Wolfgang Ponwitz, Vorsitzender des MTV Vechelade (von links), Herbert Wachowiak, der MTV Vechelade-Schützen, Christian Bode, vom Vallstedter SV, Monika Bahr vom SV Woltwiesche, Günter Kneisel von den Vechelader Schützen, Ruth Schmidt vom SV Woltwiesche und Fabienne Braun vom SK Flora Lebenstedt nahmen am Preisschießen teil. 

Wolfgang Ponwitz, Vorsitzender des MTV Vechelade (von links), Herbert Wachowiak, der MTV Vechelade-Schützen, Christian Bode, vom Vallstedter SV, Monika Bahr vom SV Woltwiesche, Günter Kneisel von den Vechelader Schützen, Ruth Schmidt vom SV Woltwiesche und Fabienne Braun vom SK Flora Lebenstedt nahmen am Preisschießen teil. 

Foto: Verein

Die Schützen des MTV Vechelade richteten das 27. Geflügelpreisschießen aus. Die Teilnahme von 17 Vereinen, vier Sportgemeinschaften und Gruppen mit erstmals insgesamt 140 Teilnehmern war ein Rekord, so Wolfgang Ponwitz in einer Mitteilung des Vereins. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen kam der Verein mit fünf Schießständen an seine Grenzen. Großen Andrang gab es auf dem Schießstand, an dem jeder Teilnehmer seine Treffsicherheit unter Beweis stellen wollte, um im Ranking weit vorne zu landen.

Bei einem gemütlichen Kaffeenachmittag fand die Preisverleihung statt. Den Besten Einzelteiler (1,6) schoss Christian Bode vom Vallstedter Sportverein. Bei den Damen hatte Monika Bahr vom SV Woltwiesche mit 2,8 uMnd bei der Jugend Fabienne Braun vom SK Flora Lebenstedt mit 21,5 den besten Teiler. Bei der Preisverteilung erhielt jeder Teilnehmer einen Preis. zu gewinnen gab es Gänse, Puten, Enten und auch ein Suppenhuhn. Den ersten Platz mit dem besten Gesamtteiler (8,6) errang Monika Bahr vom Schützenverein SV Woltwiesche. Auf den zweiten Platz kam Günter Kneisel, von den MTV Vechelade-Schützen, mit einem Gesamtteiler (10,6). Den dritten Platz belegte Christian Bode, vom Vallstedter SV, mit einem Gesamtteiler von 12,4.

Es wurden auch Preise für eine Schnapszahl (Gesamtteiler 77,7), geschossen von Ruth Schmidt, vom SV Woltwiesche, sowie (Gesamtteiler 111,1), geschossen von Herbert Wachowiak, von den MTV Vechelade-Schützen vergeben. Auch für die drei am stärksten vertretenen Vereine wurden Preise verteilt. Auf dem ersten Platz landete mit 17 Teilnehmern der SKS Klein Lafferde, Platz zwei belegte jeweils mit 14 Teilnehmern der SC Germania Wierthe und der Vallstedter SV.

Im kommenden Jahr besteht der MTV Vechelade seit 100 Jahren. Die Schützensparte des MTV Vechelade möchte auch in 2019 das Preisschießen ausrichten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder