Peine: Zwei Unfälle innerhalb von 15 Minuten

Peine.   In Peine krachte es am Donnerstagvormittag gleich zweimal. Zwei Personen werden verletzt. Der Schaden: Mehrere Tausend Euro.

Gleich zweimal krachte es am Donnerstagvormittag in Peine. Zwei Personen werden verletzt.

Gleich zweimal krachte es am Donnerstagvormittag in Peine. Zwei Personen werden verletzt.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Zu gleich zwei Verkehrsunfällen innerhalb einer Viertelstunde ist es am Donnerstagvormittag in Peine gekommen. Die Bilanz: zwei verletzte Personen.

Der erste Unfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 11.05 Uhr in der Straße „Bleicherwiesen“ in Peine. Eine 56-jährige Peinerin fuhr mit ihrem PKW auf der Straße Bleicherweisen aus Richtung des Hagenmarktes kommend. Aus unbekannten Gründen geriet sie mit ihrem Fahrzeug zu weit nach rechts und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten PKW. Dieser wurde wiederum auf den davor stehenden PKW aufgeschoben. Durch den Aufprall wurde der 30-jährige Mitfahrer der Peinerin leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe beträgt rund 14.000 Euro.

Eine Viertelstunde später, gegen 11.20 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 494 zwischen Bründeln und Clauen zu einem Unfall. Ein 84- jähriger Autofahrer aus Sehnde befuhr die B 494 von Hildesheim kommend in Richtung Clauen, so die Polizei in dem Bericht weiter. Kurz vor dem Ortseingang Clauen kam er aus noch unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug streifte eine Buschreihe und kam anschließend auf der Seite liegend auf dem angrenzenden Acker zum Stehen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Fahrer bei dem Unfall leicht verletzt. Zur Schadenshöhe kann die Polizei noch keine Angaben machen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder