Tierschützer planen weitere Kastrations-Aktionen im Kreis

Peine.  Die Stadt Peine und die Gemeinde Edemissen haben eine Verordnung beschlossen, um die Fortpflanzung der wildlebenden Katzen zu reduzieren.

Martina Misera (links) und Gabi Tripler-Droll vom Peiner Tierschutz-Verein laden für nächsten Mittwoch alle Katzenfreunde zu einer Info-Veranstaltung in den Peiner Owl Town Pub ein.

Martina Misera (links) und Gabi Tripler-Droll vom Peiner Tierschutz-Verein laden für nächsten Mittwoch alle Katzenfreunde zu einer Info-Veranstaltung in den Peiner Owl Town Pub ein.

Foto: Privat

Wildlebende, scheue Katzen – sie leben meist auf Grundstücken, wo sie nur wenig Menschenkontakte haben. Oft sind es Nachkommen von nicht kastrierten Hauskatzen. „Durch den fehlenden Kontakt oder aus negativen Erfahrungen mit Menschen werden diese Tiere scheu und geben das Verhalten an ihre Jungen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: