Die Stadt Peine gratuliert ihrem Schriftsteller Bodenstedt

Peine.  Zum 200. Geburtstag des Schriftstellers hat Ex-Archivar Utecht Briefe editiert: „Friedrich von Bodenstedt: „… das ich Dir schon wieder schreibe.“

Am Bodenstedt-Denkmal auf dem Peiner Marktplatz stellten (von links) Kulturamtsleiter Henrik Kühn, Michael Utecht, Bürgermeister Klaus Saemann und Stadtsprecherin Petra Neumann die Publikation zu Peines berühmten Sohn Friedrich von Bodenstedt vor.

Am Bodenstedt-Denkmal auf dem Peiner Marktplatz stellten (von links) Kulturamtsleiter Henrik Kühn, Michael Utecht, Bürgermeister Klaus Saemann und Stadtsprecherin Petra Neumann die Publikation zu Peines berühmten Sohn Friedrich von Bodenstedt vor.

Foto: Frank Schildener

Friedrich von Bodenstedt ist eines der berühmtesten Kinder der Stadt Peine. Sein Geburtstag jährt sich am 22. April 2019 zum 200. Mal. Aus diesem Anlass gibt die Stadt eine Sammlung mit Briefen Bodenstedts an seine Familie heraus. Der Titel: „Friedrich von Bodenstedt: „…dass ich Dir schon wieder schreibe.“ Die Ausgabe, ein Heft von 96 Seiten, trägt die Nummer sechs und ist die erste „Quellenedition aus dem Stadtarchiv“, die Michael...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder