Peine: Hund stirbt bei Brand in Schausteller-Wohnmobil

Das Symbolbild zeigt die Feuerwehr im Einsatz.

Das Symbolbild zeigt die Feuerwehr im Einsatz.

Foto: Feuerwehr

Peine.  In der Nacht zu Freitag brannte ein Wohnmobil auf dem Hagenmarkt. Für den Hund der Schaustellerfamilie gab es keine Rettung.

Am frühen Freitagmorgen ist ein Hund beim Brand eines Wohnmobils am Hagenmarkt in Peine ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am frühen Morgen zu einem brennenden Wohnmobil einer Schaustellerfamilie im peiner Stadtzentrum gerufen. Das Feuer brach aus bisher ungeklärter Ursache aus.

Ein Hund kam ums Leben, Menschen wurden nur leicht verletzt

Glücklicherweise bemerkte eine Bewohnerin des Schaustellerwagens den Brandausbruch und konnte so ihre Familie unverletzt ins Freie retten. Ein 19- Jähriger erlitt bei Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Wohnwagen verhindert werden. Leider kam für den Hund der Familie jede Hilfe zu spät. Er verstarb bei dem Brand. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Brand, bei dem ein geschätzter Schaden von ca. 300.000 Euro entstand, aufgenommen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder