Peine und Braunschweig wollen Klinikum zurückkaufen

Peine.  Die AKH-Gruppe Celle will bis April 2020 über einen Verkauf der Peiner Tochtergesellschaft entscheiden. Ein Verbleib im Verbund ist möglich.

Abschiedsfoto in der Geburtshilfe des Peiner Klinikums: Die Hebammen  Maria Hoffart und Maren Feleke richten noch einmal das Bett. Im April wird die Frauenheilkunde geschlossen – „alternativlos“.

Abschiedsfoto in der Geburtshilfe des Peiner Klinikums: Die Hebammen Maria Hoffart und Maren Feleke richten noch einmal das Bett. Im April wird die Frauenheilkunde geschlossen – „alternativlos“.

Foto: Henrik Bode

Die Wunden sind noch lange nicht verheilt. Der Schmerz sitzt zu tief. Als der krisengeschüttelte Klinikverbund AKH-Gruppe Celle im Zuge der selbstverordneten Sanierungsmaßnahmen im April die Abteilung Frauenheilkunde mit Geburtshilfe in Peine schließt, ist das der bisher schmerzhafteste Einschnitt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: