Linienbus brennt in Peine aus

Peine.  Bei dem Feuer am Dienstagmorgen wurde laut Polizei niemand verletzt. Es waren keine Fahrgäste an Bord des Busses auf der B444.

Auf der B444 auf Höhe der Wendesser Landstraße in Peine ist am Dienstagmorgen ein Linienbus ausgebrannt. Der Fahrer versuchte zunächst selbst, die Flammen zu löschen

Auf der B444 auf Höhe der Wendesser Landstraße in Peine ist am Dienstagmorgen ein Linienbus ausgebrannt. Der Fahrer versuchte zunächst selbst, die Flammen zu löschen

Foto: Polizei Peine

Auf der B444 auf Höhe der Wendesser Landstraße in Peine ist am Dienstagmorgen ein Linienbus ausgebrannt. Laut Polizei befanden sich keine Fahrgäste an Bord. Verletzt wurde niemand. Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die B444 bis etwa 12.18 Uhr von der Wendesser Landstraße bis zum Mühlenkreisel voll gesperrt.

Flammen schlugen aus dem Motorraum – keine Fahrgäste an Bord

Der 59-jährige Busfahrer aus der Region Hannover hatte gegen 6.30 Uhr zunächst Brandgeruch wahrgenommen – anschließend schlugen die Flammen aus dem Motorraum. Der Fahrer versuchte noch selbst zu verhindern, dass die Flammen sich ausbreiten – vergeblich. Der Feuerwehr gelang es schließlich, den Brand zu löschen. „Glücklicherweise befanden sich keine Fahrgäste in dem Bus“, berichtet die Polizei. Das beschädigte den Bus stark. Zur genauen Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder