Wasserwende – Infos für Peine am digitalen Stand

Peine.  Er ist Teil der Europäischen Woche der Abfallvermeidung. Es soll unter anderem darüber informiert werden, wie Plastik eingespart werden kann.

Aktionskraft Jan Christoph Freye (r.), hier mit Sandra Ramdohr vom Wasserverband Peine an einem der Wasserspender in deren Hauptverwaltung, berät zum leitungswasserfreundlichen Umgang am Arbeitsplatz.

Aktionskraft Jan Christoph Freye (r.), hier mit Sandra Ramdohr vom Wasserverband Peine an einem der Wasserspender in deren Hauptverwaltung, berät zum leitungswasserfreundlichen Umgang am Arbeitsplatz.

Foto: a tip:tap/peine

Wasserwende – so lautet das Motto des Wasserverbands Peine und des Vereins „a tip: tap“ bei der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“, die bis Sonntag läuft. Vor wenigen Wochen erst hatte das Umweltbundesamt auf die Zunahme des Verpackungsmülls in Deutschland hingewiesen. Verbraucher seien aufgerufen, ihren Beitrag zu leisten; der private Konsum trage wesentlich zum Müllaufkommen bei, erklärt der Wasserverband.

Unter dem Motto „Tonne zu – Hahn auf! Leitungswasser spart Verpackungsmüll“ engagiert der gemeinnützige Verein „a tip: tap“ aus Berlin gemeinsam mit Partnern wie dem Peiner Wasserverband bundesweit in Wasser-Quartieren.

Leitungs- statt Flaschenwasser

Das Wasser-Quartier beim Wasserverband, eines von 13 bundesweit, ist mit einem virtuellen Stand am Mittwoch, 25. November, ab 18 Uhr im Internet dabei. Ein realer Stand ist derzeit unter den empfohlenen Kontaktbeschränkungen nicht möglich, aber das Internet bietet eine Alternative , die auch bequem von Zuhause aus genutzt werden kann, heißt es in der Mitteilung.

„Interessierte sind eingeladen, sich mit uns im ungezwungenen Informationsgespräch an unserem digitalen Stand über die Wasserwende zu informieren. Zu erfahren ist, wie die Nutzung von Leitungswasser statt Flaschenwasser Kohlendioxid und Plastik einsparen kann. Ein kleiner, einfacher aber effektiver Schritt zur Müllvermeidung“, sagt Jan Christoph Freye, der den Stand am 25. November betreut: „Als kleinen Anreiz, künftig den Plastikflaschengebrauch zu reduzieren und als Erinnerung an diese Themenwoche werden wir Edelstahl-Thermosflaschen unseres Netzwerkpartners Wasserverband Peine verlosen.“

Auszeichnung erhalten

Wer die Müllvermeidung auch am Arbeitsplatz oder bei Vereinstreffen reduzieren und so auch die Wasserwende unterstützen möchte, könn sich etwa als leitungswasserfreundliche Organisation auszeichnen lassen.

„Der Aufwand ist gar nicht groß. Viele Unternehmen oder Organisationen nutzen bestimmt schon ein paar Techniken. ,a tip: tap’ berät gern, wie der Umstieg gelingen kann – und wie man die Auszeichnung ,leitungswasserfreundliches Unternehmen’ erhalten kann. Wir freuen uns, wenn weitere Organisationen im Peiner Land diesen nachhaltigen Müllvermeidungsschritt im Alltag mit uns gehen“, sagt Sandra Ramdohr, die das Projekt beim Wasserverband Peine betreut.

Informationen zu Wasserwende und Wasser-Quartier Peine: www.wasserwende.org . Anmeldung zum Stand: https://www.edudip.com/de/webinar/digitaler-infostand-peine/565198

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder